RINDERLENDE MIT KAVIAR WALNUSSKROKANT IN SCHOKOSAUCE

REZEPT

Zutaten

600g
250
ml
100g
75g
100g
100g
1EL
250g
2EL
1
EL


250ml
400ml
75g
1-2EL 
2-3TL
25g

Rinderfilet
Rinderfond
Kaviar oder Seehasenroggen
Schokolade 75%
Ganze Walnüsse
Rohzucker
Butter
Schalotten
Öl
Tomatenmark
Salz, Pfeffer
Zucker
trockener Rotwein
Rinderfond
Zartbitter-Schokolade
dunkler Balsamico-Essig
Speisestärke
Rosinen

Zutaten

600g
250
ml
100g
75g
100g
100g
1EL
250g
2EL
1
EL


250ml
400ml
75g
1-2EL 
2-3TL
25g

Rinderfilet
Rinderfond
Kaviar oder Seehasenroggen
Schokolade 75%
Ganze Walnüsse
Rohzucker
Butter
Schalotten
Öl
Tomatenmark
Salz, Pfeffer
Zucker
trockener Rotwein
Rinderfond
Zartbitter-Schokolade
dunkler Balsamico-Essig
Speisestärke
Rosinen

Zubereitung

Zucker und Butter vorsichtig in einer Pfanne schmelzen und karamellisieren lassen (aber nicht zu dunkel werden lassen), dann die Walnüsse dazugeben. Gut vermengen und zum Abkühlen auf einem Blech einzeln auflegen

Das Rinderfilet in einer feuerfesten Pfanne mit Öl von beiden Seiten ca. 5 – 6 Minuten anbraten. Den Backofen auf 80° vorheizen (Ober-Unterhitze). Das Fleisch in den Ofen schieben und 90 Minuten garen. Anschließend salzen und pfeffern. Die Kerntemperatur sollte zwischen 55 und 70 °C liegen. Je nach Dicke des Filets sind dies natürlich nur Richtwerte. Ebenso spielt es eine Rolle, ob Sie das Filet noch blutig oder rosa mögen.

Für die Sauce die Schalotten schälen und in Streifen schneiden. Öl in einem Topf erhitzen. Schalotten darin unter Wenden ca. 5 Minuten braun rösten. Tomatenmark unterheben und 2–3 Minuten weiterrösten. Mit Salz würzen und mit 1 TL Zucker bestreuen. Zucker etwas karamellisieren lassen. Mit Rotwein und Fond ablöschen. Dann den Bratsatz lösen. Sud ca. 30 Minuten köcheln, dabei immer wieder mit Wasser auffüllen. Schließlich die Schokolade hacken. Sud durch ein Sieb in einen anderen Topf gießen, auf ca. 500 ml einkochen. Schokolade darin unter Rühren schmelzen, Essig zugeben und aufkochen. Stärke und ein wenig Wasser verrühren. Sud damit leicht binden, aufkochen, die Rosinen einrühren, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Tipp: Als Beilage eignen sich gut Spargel, Zuckererbsen, Chiccoigemüse und Graupenrisotto!